Aktuelles und weitere Themen

2019    

AED in Bremenried und Rathaus in Weiler

 

 

 

Neue Standorte für Defibrillatoren (AED), Bremenried Sennerei und am Rathaus in Weiler im Juli 2019

Bitte Schulungstermine vormerken:

Bremenried - Donnerstag, den 18.7.2019 um 20 Uhr in den Räumen des Autohauses Bernd Rief

Weiler - Mittwoch, den 24.7.2019 um 19 Uhr im Kornhaus (Foyer)

Haben Sie keine Scheu, kommen Sie einfach. Erlernen Sie das lebensrettende Handeln bei einem Herzstillstand oder frischen Sie Ihr Wissen auf oder kommen Sie einfach zum Schnuppern.

2018    
2. AED am Rathaus in Oberreute   Über 30 Bürgerinnen und Bürger nutzen die Gelegenheit, sich am Informations- und Schulungsabend am 16. Mai im Gasthaus Adler in Oberreute zum Thema "Plötzlicher Herztod" und Wiederbelebungsmaßnahmen zu informieren - Theorie und Praxis.
2017    
... Bericht Dr. Franz Sauer, Bilder Hans Peter Beyrer  

Defibrillator (AED) an der Mittelschule in Weiler installiert. Juni 2017 - 40 Besucher bei der Auftaktveranstaltung

2017    
 

Defibrillator (AED) am Dorfgemeinschaftshaus (DGH)in Ellhofen installiert März 2017 - 70 Besucher bei der Auftaktveranstaltung

Begrüßung und Vorstellung der HvO durch den Vorsitzenden des Fördervereins und Hauptsponsor Hans Peter Beyrer. Vortrag Theorie des "Plötzlichen Herztods" und Erstmaßnahmen durch Dr. Bernd Ferber. Anschließend Gelegenheit zum Üben der Thoraxkompression und Anwendung des AED unter Anleitung der Rettungskräfte (HvO Weiler und BRK).

mit freundlicher Genehmigung der AZ

... Bericht WA vom 18. März 2017

2016    

Schüler retten Leben

prüfen-rufen-drücken

 

 

 

Startschuss für das Projekt - Wiederbelebung beim Plötzlichen Herztod - in der Mittelschule in Weiler

Rektorin Frau Sanktjohanser, einige Lehrkräfte und 4 Schüler (bereits aktiv beim Roten Kreuz, bei der Wasserwacht und beim THW) nahmen teil bei der Auftaktveranstaltung zum Projekt:

An 15 wiederverwendbaren Puppen der Fa. Lerdal, Kostenpunkt 1.203 €, konnten alle anwesenden Personen die Herzdruckmassage praktisch üben. Viel Vorwissen war bei den Teilnehmern vorhanden. Die fachliche Unterrichtung in die Thematik des Herz-Kreislauf-Stillstandes und die intensive Schulung in der richtigen Technik der Herzdruckmassage erfolgte durch Dr. Bernd Ferber und Roman Gaisser.

Die Puppen stehen nun den Lehrkräften für die Ausbildung älterer Schüler in Zukunft jederzeit zur Verfügung. Ein herzlicher Dank geht an die Spender:

Ilg Stiftung, Siltec, Concrete Rudolph, Raiba Weiler, Sparkasse Weiler

Was ist noch geplant: Die sofort begonnene und konsequent durchgeführte Herzdruckmassage ist bei jedem Herz-Kreislaufstillstand unabdingbar. Die zusätzliche Anwendung eines schnell verfügbaren Defibrillators ist erforderlich, um das flimmernde Herz wieder in einen normalen Rhythmus zu bringen. Ein AED im Bereich Mittelschule würde auch den Sportlern in der angrenzenden Turnhalle im Notfall hilfreich zur Verfügung stehen.

www.schule-weiler.de

www.schuelerrettenleben.de

2014    
Flächendeckende Einrichtung von AED´s im oberen Kreisgebiet  

Im laufenden Jahr 2014 wurden in den Bankfilialen der RAIBA, der Sparkassen und der Volksbanken 24 Stunden zugängliche Defibrillatoren eingerichtet. In Simmerberg wurde zusätzlich zum Standort Sparkasse (Vorraum) zusätzlich ein Gerät am Feuerwehrhaus installiert. Wegen der schlechten Mobiltelefonverbindung wurden beide Geräte mit einem Telefon zur direkten Verbindung mit Rettungsleitstelle in Kempten ausgestattet.

Sponsoren: Die drei Banken zusammen 15.000€, Theatergesellschaft Simmerberg, Gesundheitsnetz Westallgäu, Ilg Stiftung, Kretz Ralf, Nachbaur Aurelia, Schmid GmbH, Simmerberger Vereine, Taferne Simmerberg

Januar - März 2013    

Frühdefibrillation durch Laien in Simmerberg

Installation von 2 AED´s

 

 

Der Theaterverein Simmerberg spielte zum Jahreswechsel 2012/2013 das Singspiel "Saison in Salzburg". Von der Vereinsführung kam die Idee, die Einnahmen der letzten Aufführung am 10.1.2013 komplett für die Anschaffung eines AED zur Verfügung zu stellen. Der Erlös betrug 2.570€. Aufgestockt durch Spenden vom Gesundheitsnetz Westallgäu (GNW), von privater Seite, von Firmen und von verschiedenen Simmerberger Vereinen kamen insgesamt 7.767€ zusammen. Mit dieser stattlichen Summe können nun 2 AED´s angeschafft werden. Dies soll in den nächsten Wochen geschehen.

Ein Gerät wird im Vorraum der Sparkasse im Ortszentrum installiert werden. Im Notfall sind die Wege von der Turnhalle, von den zentral gelegenen Geschäften und den Gaststätten nicht weit. Das 2. Gerät findet seinen Platz am Feuerwehrhaus von Simmerberg. Der AED wird der Bevölkerung im oberen Ortsbereich und der Feuerwehr im Einsatzfall gute Dienste tun.

In einem für Jedermann zugänglichen Info/Schulungsabend am 18.3.2013 kamen über 100 Besucher in die Turnhalle. Nach einem knapp einstündigen Vortrag konnten die Besucher das Gehörte und Gesehene in der Praxis einüben:

  • Erkennen des "Plötzlichen Herztods"
  • Ruf nach anderen Personen, die helfen können und den Rettungsdienst verständigen
  • Die unumgängliche sofortige Durchführung der Thoraxkompression
  • und dann die für Viele noch unbekannte Anwendung des Defibrillators

Ein herzliches Dankeschön an die Damen und Herren Helfer vom BRK, die an 6 Puppen und einigen AED Trainern die Besucher schulten.

     

Vorstellung des Projektes "Laienreanimation" bei der Jahrestagung LVPR 2011
(Landesverband für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen Baden-Württemberg e.V.)


 

Vom 8. bis 10. April 2011 fand im Herzzentrum in Bad Krozingen die Jahrestagung des Landesverbandes für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen Baden-Württemberg e.V.statt.

Auf Einladung des Tagungsleiters OA Dr. med. Jochem Stockinger konnten wir unser Projekt "Laienreanimation" vorstellen.

Das Vortragsthema haben wir etwas erweitert:

Optimierung der Rettungskette - "Plötzlicher Herztod" im ländlichen Raum.

Neben dem Erkennen der Notsituation "Plötzlicher Herztod", der notwendigen umgehenden Alarmierung von weiteren Helfern und Rettungskräften und der ebenso umgehend zu beginnenden und anhaltend durch zu führenden Thoraxdruckmassage haben wir noch den Einsatz der mechanischen Kompressionshilfe "Lucas" im Rettungsdienst und in der Rotkreuzklinik Lindenberg vorgestellt.

Auch das Projekt Frühdefibrillation in der Rotkreuzklinik fand Beachtung. Desweiteren war Inhalt des Vortrags die Aufstellung der AED´s im öffentlichen Raum mit der gezielten gleichzeitig durchgeführten Schulung von Mitarbeitern in den Firmen Kaufmarkt, Sparkasse und Wertstoffhof und die zuletzt am 22. März erfolgte Schulung von "Laien" in der Wiederbelebung und Anwendung eines AED.

     
AED Schulung für Laien  

Reger Besuch im Foyer des Löwensaals - 99 Bürger aus Lindenberg und Umgebung sind erneut der Einladung gefolgt.

AED Schulung für Laien in Theorie und Praxis am Dienstag, den 22. März 2011

Die logische Weiterentwicklung des Projektes "Laienreanimation" erfordet, Laien nicht nur in der Anwendung der Herzdruckmassage sondern auch in der Anwendung eines AED zu schulen. Mittlerweile wurden im "Öffentlichen Raum" in Lindenberg und am Wertstoffhof in Weihers halbautomatische Defibrillatoren (sogenannte AED´s) aufgestellt.

   

 

3 AED´s im öffentlichen Raum aufgestellt  

Im Ortskern von Lindenberg/Allgäu (Kaufmarkt/Intersport und Sparkasse) und am Wertstoffhof in Weihers sind ab sofort jeweils ein automatischer, externer Defibrillator (AED) installiert. Weitere AED´s sind in Apotheken und Arztpraxen vorhanden. Parallel dazu erfolgte bereits die Schulung von Mitbürgern, die an den Standorten tätig sind. Zu den üblichen Geschäftszeiten hat somit jeder Bürger Zugang zu einem Defibrillator.

In der Sparkasse in Lindenberg ist der AED im Vorraum angebracht. Der AED ist mit einer Telefonleitung zur Rettungsleitstelle gekoppelt, so kann man unmittelbar den Notfall melden und sichert somit den Einsatz der Rettungskräfte. Der Zugang zum Vorraum in der Sparkasse kann mit jeder gültigen EC Karte erfolgen.

     
Rotkreuzklinik Lindenberg im Allgäu   xx Erfolgreiche Zertifizierung zur ersten "Herz-sicheren-Klinik" (Heart save Hospital) in Süddeutschland
   
Laien und Profis arbeiten Hand in Hand
Details siehe ..
     
Körperliche Aktivität  

Körperliche Fitness =

Vorbeugung gegen Herzkreislauferkrankungen und gegen den Plötzlichen Herztod

   


Wie trainiere ich richtig?
Trainingssteuerung leicht gemacht

.......link